Die wichtigste Coronaregel




Willis Stoffhirngedanken



Die wichtigste Covid-19 Regel



Liebe Alle!



Kennts ihr
euch noch aus mit den ganzen Corona-Regeln und welche gerade gelten! Ich nicht
immer, aber gut, ich hab ja auch nur ein Stoffhirn.

Ich hab mir gedacht: „Welche von diesen Regeln ist eigentlich wirklich
wichtig."

Und dann hab ich bei der Erstkommunion dem Herrn Pfarrer zugehört, wie er das
Evangelium vorgelesen hat: „Du sollst den Herrn deinen Gott lieben von ganzem
Herzen mit ganzer Seele ... (also wir sollen Gott so richtig liebhaben und
nicht nur ein bissl.) und deinen Nächsten wie dich selbst."

Was das mit Corona zu tun hat? Na ich denk mir halt, wenn ich Gott wirklich
lieb hab, dann vertrau ich darauf, dass er immer bei mir ist, auch wenn ich mir
Corona-Sorgen mach. Dann weiß ich, dass er uns helfen wird, mit den ganzen
Problemen fertig zu werden.

Und weil Gottesliebe ohne Nächstenliebe gar nicht funktioniert, heißt das auch,
dass ich immer versuch, den Nächsten (das sind alle die mir über den Weg rennen
oder sonstwie begegnen) so gut zu schützen, wie ich kann, genauso wie mich
selbst.

Unter https://www.youtube.com/watch?v=bFsv1ysX4r0 erklärt euchdas Coronamonster, wie
das geht.



Alles Liebe
und bleibts xund

                                                                                              Willi


Pitralon ist kein Duftwasser aber es wirkt
Willis Stoffhirngedanken


Mai 2020



Hallo Leute!
Für alle, die mich nicht kennen: Ich bin eine Stoffpuppe. Ich helfe
normalerweise dem Johannes im Kindergarten und bei den Besuchen in den
Kindergärten. Aber momentan ist mein Leben sehr, sehr finster. Wegen der
Corona-Krise. Ich kann den Wirrus ja nicht kriegen als Stoffpuppe. Aber
Johannes und ich dürfen nicht in den Kindergarten. Jetzt sitz ich die ganze
Zeit im Kasten. Da ist es wirklich finster, das könnt ihr mir glauben. Und sooo
faad ohne Kinder. Drum hab ich mich zum Computer geschlichen und schreib euch
ein paar Zeilen. Die biblischen Figuren habens ja besser. Die dürfen zwar auch
nicht zu den Kindern, aber die haben jetzt die Kirche fast für sich. Jede Woche
stellen sie das Sonntagsevangelium dar. Habt ihrs euch schon einmal angeschaut?
Vielleicht wundert ihr euch, dass die Figuren keine Gesichter haben? Ich glaub
das ist, damit wir den Figuren unsere Gesichter „borgen" können. Mit den
Geschichten der Bibel sind ja wir gemeint, so wie wir sind. Und das ist halt
sehr verschieden. Manchmal lustig, manchmal traurig, manchmal böse, manchmal
gut, manchmal krank, manchmal gesund.... Aber eines ist klar, wurscht wie wir
sind oder was wir sind oder wer... oder von wo .... oder wie wir an Gott glauben...
oder wen wir lieb haben ... GOTT HAT UNS LIEB! Das sagt mir mein kleines
Stoffhirn! Bis bald! Euer WILLI